Bewegungsmangel bereits im Kindesalter vorbeugen

Posted on Feb 27, 2015 in Gesundheit, Kinder, Prävention

Bereits Kinder und Jugendliche bewegen sich zu wenig. Und dabei wissen wir welche negativen Folgen das hat: Übergewicht, Adipositas, nachlassende motorische Leistungsfähigkeit und zunehmender Konzentrationsmangel. Übergewicht und Adipositas sind wiederum Risikofaktoren von Herz-Kreislauferkrankungen, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus Typ 2, Bluthochdruck, Hormonstörungen und anderen Erkrankungen, die üblicherweise erst im Alter auftreten.

Man spricht davon, dass etwa 15 Prozent aller Kinder und Jugendlicher in Deutschland übergewichtig sind und bei über sechs Prozent bereits eine Adipositas vorliegt. Außerdem klagt.jedes zweite Schulkind über gesundheitliche Beschwerden.

 

Bewegung macht schlau: Ausreichende Bewegung kann nicht nur Übergewicht vorbeugen und die Fitness verbessern, sondern auch für bessere Schulnoten sorgen. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse des Zusammenhangs zwischen Bewegung und Lernerfolg sind inzwischen gesichert. Bewegung fördert eine bessere Durchblutung des Gehirns und spricht zudem spezielle Gehirnzentren an.

Quelle: Wort und Bild Verlag

Leave a Reply